Über den Tellerrand - Rezeptbücher für Sportler

Rezeptbücher für Sportler

Triathlon Magazin: Ernährung für Triathleten

Low-Carb ist in jeder Munde - im diesem Sinne geht es beim "Happy Carb" Buch. Die "guten Kohlenhydrate" einfach praktisch zuzubereiten. Die Autorin vom HappyCarb-Blog gibt 150 der beliebtesten Rezepte in diesem Buch weiter. Sie stellt die Rezepte in übersichtlichen Zutatenlisten zusammen und verwendet viel Gemüse, welches man saisonal und regional einfach erwerben kann. Die Rezepte sind praktisch, weil zum einen Standard-Zutaten verwendet werden, zum anderen weil die Anleitungen für die Speisen in weniger als 30 Minuten zubereitet werden können. Und wer daran Gefallen findet, der kann sich auch an dem "Happy Carb To Go" versuchen.  

Das Kompakt-Kochbuch Kost-Fast-Nix ist ausgestattet mit Rezepten rund um die Welt und dabei ist es Mega praktisch, wenn man gerade wenig Zutaten kaufen kann und auf die "Scheibe Brot" nach dem Training keine Lust hat. Das spricht die Athleten an, die gut und gerne essen wollen. Zum Buch: Die Rezepte sind in schickem Layout mit zahlreichen Illustrationen und Fotos versehen, die Lust auf Kochen machen. Schnell einkaufen und sich die Speisen frisch zubereiten - so lautet die Devise und so kann der Sportler seine Regeneration gleich in der Küche anfangen.

Ausschließlich pflanzliche Ernährung und dennoch moderate Low-Carb Ernährung? Das zeigen die Autorinnen von "Low-Carb vegan." und zwar bei vollem Genuss. Dieser kompakte Küchenratgeber stellt ausgewogene Rezeptideen ohne tierische Lebensmittel, mit ausreichend Eiweiß, wenig Kohlenhydraten, vielen satt machenden Ballaststoffen und hochwertigen Fetten vor. Mit Anregungen wie der Bolognese aus Möhrenspaghetti und Pinienkernbrösel, macht es Spaß, über den Tellerrand zu schauen!

Die Mittelmeerküche ist nicht nur aus Italien, Spanien und Griechenland bekannt, sondern umfasst auch den Vorderen Orient und Nordafrika. Das macht die mediterranen Rezepte so abwechslungsreich – von ganz puristisch bis aufregend orientalisch findet sich in der mediterranen Küche alles. Neben vielen mediterranen Klassikern gibt es auch eine Keto-freundliche Pizza, köstliches Kohlrabi-»Risotto«, Sellerie-»Pasta« und Taboulé. Dazu ein leckeres Fladenbrot zum Dippen. Sogar Gnocchi und eine unwiderstehliche Polenta aus geriebenen Mandeln sind im Repertoire. Selbst Rosmarin-»Kartoffeln« werden ketogen, wenn die Kartoffeln durch Knollensellerie ersetzt sind. Sie schmecken übrigens mindestens so gut wie das Original.

Mit dem Low-Carb-Küchenratgeber »Burger« fällt eine der letzten Kohlenhydratbastionen. Ab sofort ist Schluss mit weißen Schlabberbrötchen, die nicht sättigen, sondern den Appetit erst richtig ankurbeln und im Stoffwechsel Chaos anrichten. Die richtigen Komponenten machen Burger zum absoluten Low-Carb-Highlight. Dabei kommen neben selbst gebackenen Low-Carb-Brötchen als Umverpackung auch Kraut- oder Salatblätter sowie Tomaten oder Pilze zum Einsatz. Verschiedene Zutaten werden in Pfanne, Ofen oder auf dem Grill zubereitet und mit knackigen Salaten und köstlichen Saucen verfeinert.

Empfehlungen von Amazon

Bilder zum Beitrag

Preiswerte und schnelle Rezepte aus dem Kost-Fast-Nix Kochbuch

Chia Apfel Schmarrn - aus Happy Carb Kochbuch

Spinat Blumenkohl Dal - aus Happy Carb Kochbuch

Preiswerte und schnelle Rezepte aus dem Kost-Fast-Nix Kochbuch

Tassenkuchen Germania - Happy Carb to go

Der Klassikburger à la Low-Carb - aus dem Buch Low-Carb-Burger

Tomate Avocado Burger - aus dem Buch Low-Carb-Burger