Natural Power - Training mit natürlicher Energie

Triathlon Magazin: Ernährung für Triathleten

Praktisch sind sie schon, die Energieriegel. Einfach in die Trikottasche stecken und auch bei langen Ausfahrten energetisch bis zum Schluß gut versorgt sein. Die Riegel sind praktisch industriell hergestellt und nicht alle vertragen diese oder unterstützen dies. Auch nicht jedes Training (Train Low) bedarf eines starken Kohlenhydratkonsums wie im Rennen. Der obligatorische Halt im Café oder Konditorei ist trainingtechnisch nicht immer sinnvoll. 

Der Beitrag richtet sich an die Trainingsökos, Natural-/Clean-Eater und Bewusst-Ernährer, die ihre Energiebilanz für die Trainingseinheiten praktisch ausgleichen wollen und auf klassisch konservierte, aromatisierte und abgepackte Riegel verzichten wollen.

Nüsse, Kerne und Co - alles für Deine Proteine

Hohe Energiedichte ist das Zauberwort für die Liste der Nüsse und Kerne. In der veganen Ernährung spielen diese als natürliche Proteinquellen eine wichtige Rolle. Kürbiskerne mit über 32 Gramm Proteinen sind praktisch, werden schalenlos in Tüten zum Knabbern angeboten und außerdem sind die aromatischen Kerne bestens als Zutat fürs Müsli geeignet. Chiasamen - die Rohkostvariante - sind reich an Proteinen und Ballaststoffen und weisen einen hohen Gehalt an Omega-3 Fettsäuren auf. Cashewnüsse oder besser gesagt Cashewkerne sind schon recht süsslich, bieten mit 17 Gramm Kohlenhydraten und 15 Gramm Eiweiss eine gute Mischung für das Training an.

Trockenfrüchte - der Energieschub fürs Training

Ebenfalls eine hohe Energiedichte weisen die Trockenfrüchte auf. Unbehandelt sind diese zu bevorzugen. Entsteinte Datteln passen ebenso praktisch in eine Trikottasche wie ein Riegel - doch diese halten noch länger. Datteln sind süss, bieten aber neben der schnellen Energie noch einen hohen Anteil an Eisen, Kalzium und Vitaminen. Ein Trend unter den Superfoods sind Gojibeeren, besonders reich an Vitaminen. Klassiker unter den Energietütchen sind Aprikosen, diese sind nach der Ernte entsteint und getrocknet, praktisch.

Trockengemüse und Fleisch - lange Energie und voller Geschmack

Getrocknete Tomaten - in Italien wachsen die aromatischen Tomaten, vor Ort werden diese sonnengetrocknet und mit Meersalz haltbar gemacht. Quasi stellen diese die Antipasti zum Mitnehmen dar.  Paleo lässt grüßen - Trockenfleisch liegt auch im Trend - hier kommen getrocknete Fleischstücke in die Tüte. 

Natürliche Energie - Riegel selber hergestellt

Riegel 

Jetzt kommen wir doch wieder mit Riegeln, aber mit welchen, die ohne Konservierung auskommen und natürliche Zutaten beinhalten. Z.b. stellt die Firma Havervoll aus Deutschland einen Riegel her, der auf künstliche Zusatz- und Konservierungsstoffe verzichtet.  In den Riegeln kommen ausschließlich ausgewählte Haferflocken, Nüsse, Honig und ungezuckerte Trockenfrüchte. Oder unter dem Namen Paleo-Riegel kommen natürliche Zutaten wie Pflaumen, Cranberries und Kokoscreme zum Einsatz.

Wer jetzt keine Lust hat, Riegel zu kaufen oder nur einzelne Zutaten wie Trockenobst zu verzehren, der kann sich idealerweise auch selber Essen mit hoher Energiedichte herstellen. Wir empfehlen dafür die Bücher von Triathlet Brendan Brazier, der seine veganen Riegel selber herstellt und mit denen man viel Varianten auch auf Vorrat zaubern kann.

Empfehlungen von Amazon

Weitere Beiträge