Triathlon Magazin: Pulsuhren für Triathlon

Garmin Swim 2 - mit HRM am Handgelenk

Mit der Swim 2 bringt Garmin eine Schwimmuhr mit smarten Funktionen auf den Markt. Ob zum Training im Schwimmbad oder im offenen Wasser – die Uhr misst erstmals auch unter Wasser die Herzfrequenz direkt am Handgelenk und zeichnet dank integriertem GPS-Sensor geschwommene Distanzen im Freiwasser-Modus auf.

2 neutrale farbvarianten für die Garmin Swim 2

Freizeit- wie Wettkampfschwimmer behalten mit der Swim 2 ihre Leistung immer im Blick. Die Uhr zeichnet Distanz, Pace, Schlagrate und Anzahl der Züge auf und erkennt automatisch den Schwimmstil. Der SWOLF-Wert wird auf Basis der Anzahl der Züge und der benötigten Zeit pro Strecke ermittelt und hilft dabei, die eigene Effizienz besser einzuschätzen. Dank integriertem GPS, GLONASS und GALILEO ist im neuen Freiwasser-Modus ab sofort auch die Entfernungsmessung beim Schwimmen in Seen oder im Meer möglich. Für alle, die das Training im Schwimmbad bevorzugen, bietet die Swim 2 verschiedene Trainings zur Leistungsoptimierung, wie der Critical Swim Speed (CSS) zur Analyse der aeroben Leistungsschwelle des Schwimmers sowie individuelle Pacezeiten oder Intervall Alarme.

Funktionsdisplays, HFM unter Wasser, Freiwasser, Schwimm und Sportprofil

Auch außerhalb des Wassers unterstützt die Uhr beim Training mittels verschiedener Sportprofile für Laufen, Radfahren oder Cardio. Darüber hinaus bietet sie die bewährten Garmin Fitnesstracking-Funktionen wie Schrittzähler, Body Battery, Stresslevel und Schlafanalyse sowie das Empfangen von Smart Notifications. Über die kostenlose Garmin Connect App können Nutzer ihre individuellen Leistungsdaten auf einen Blick einsehen, ihren Fortschritt verfolgen und benutzerdefinierte Workouts erstellen. Die Swim 2 hat eine Akkulaufzeit von bis zu 7 Tagen im Smartwatch-Modus, bis zu 13 Stunden im GPS- und optischen Herzfrequenzmodus (OHR) und bis zu 72 Stunden im Schwimmbad- und OHR-Modus.

 

Weitere Beiträge