Schwimmen: Bahnen zählen war gestern!

Triathlon Magazin: Schwimmen

Wer kennt das nicht, man ist so richtig im Schwimmflow und plötzlich weisst du nicht mehr, die wievielte Bahn das war. Oh mist, kein Trainer, der von aussen zählt, oder Schwimmpartner, der richtiger gezählt hätte zur Hand. So kommt man leicht aus dem Flow und vermisst die genauen Zeiten bei den langen Blöcken.. Zählen ist uncool, verzählen blöd. 

Wie wäre es da mit einem Gagdet - einem praktischen Schwimmzähler der einem das am Startblock anzeigt. Bisher existieren Geräte, die man per Knopfdruck veranlasst Bahn für Bahn zu messen - praktisch, aber nicht perfekt. Auch Uhren, die das am Handgelenk messen, sind nervig (groß).

Schwimmzähler U•Turn

Schweizer Uhren stehen für Zuverlässigkeit - so auch die neueste Erfindung - der U•Turn G2. Ein Schwimmzähler, der am Beckenrand über die gesamte Trainingseinheit wacht. Die geschwommene Distanz und die Rundenzeiten, Durchschnittszeit und die Gesamtzeit werden automatisch und ohne Tastendruck gemessen, gespeichert und angezeigt. Pausen werden automatisch erkannt und nur die effektive Schwimmzeit gemessen.

Im Vereinsschwimmen bildete sich um das Gerät eine Traube von neugieriegen Blicken. Warum geht das immer aus, wenn der Schwimmer, der den Sensor dezent an der Badehose trägt nicht in der Reichweite ist? Nun, das Rätsel hat sich schnell gelöst, als der Schwimmer wieder kam und das Display aufleuchtete und die Splitzeit angezeigte.

Die Uhr funktioniert auf Beckenlängen von 25 und 50 Metern Länge, der Zähler ist kodiert, so dass auch mehrere Schwimmer unbeirrt ihre Bahnen ziehen können. Die Uhr wird (noch) im Direktvertrieb aus der Schweiz für 298,00 CHF angeboten.

Schwimmzähler automatische Messung von Pause zu Pause

Die Trainingsmodi des Schwimmzählers

Auf dem Schwimmzähler sind bereits 10 Trainingsmodi am Start. Die Programme unterscheiden sich in der unmittelbaren Anzeige auf dem Display bei der Wende und während der Pause. Die Programme im Detail sind für: Gesamtzeit, Auto, Rundenzeit und Intervalle ausgelegt.   

Allen Programmen haben eins gemeinsam, bei der Anzeige von "GO!" kann der Athlet sich voll auf das Schwimmen konzentrieren, den Rest macht die Uhr. Dabei wird die Stoppuhr automatisch gestartet. Bei den Wenden wird jeweils die Zeit und die geschwommene Distanz seit dem Start angezeigt.

Nach der Einheit im Blick über Distanz und Zeit

Trainingsdaten werden ohne Knopfdruck automatisch während einer Pause angezeigt. Zeiten, Distanzen und Statistiken können einfach auf dem grossen Display nacheinander abgelesen werden.

Schwimmzähler - die Auswertung

Die Daten der letzten acht Trainings können bequem abgerufen werden. Die Daten des neusten Trainings erscheint auf der ersten Seite, die ältesten Trainings werden automatisch gelöscht. Ein Training startet immer mit dem ersten Losschwimmen nach dem Einschalten und endet mit dem Ausschalten der Anzeigeeinheit. Die Daten eines Trainings werden also immer erst beim Ausschalten der Anzeigeeinheit gespeichert.

Unser Fazit

Eine Uhr mit ausgeklügelten Funktionen für das Schwimmtraining. Der Schwimmanfänger hat genau so viel Spaß beim Nutzen wie der Profi. Verzählen war gestern und damit sind auch im Vereinsschwimmen alle glücklich. Einzig der Preis schreckt noch ab und die Größe des Gerätes sowie die Befestigung sind noch verbesserungswürdig. 

Weitere Beiträge