Triathlon Magazin: Rollentraining für Triathleten

(c) Hersteller

Smarter Rollentrainer von Tacx

(c) Hersteller

Wie der Name vermuten lässt, gehört der NEO Smart zur Tacx Smart-Serie. Das heißt, er kommuniziert drahtlos über ANT+ und Bluetooth Smart und versendet die Standard-Geschwindigkeit, -Trittfrequenz und -Leistungsprofile. So können Sie Ihre Leistungsdaten auf mehreren Geräten gleichzeitig ablesen und den Widerstand über Ihr Smartphone, Tablet oder (nach Upgrade) einen Computer regulieren. Da er das ANT+ FE-C-Protokoll unterstützt, lässt sich der NEO mithilfe von Drittanbieter-Software steuern und kann auch verwendet werden, ohne dass ein Gerät angeschlossen ist. Und das ist noch nicht alles: Der NEO kann außerdem wahlweise mit einer Netzsteckdose verbunden oder kabellos genutzt werden. Damit setzt er ganz neue Maßstäbe in puncto Benutzerfreundlichkeit und Trainingsflexibilität beim Smart-Training.

Alberto Contador vom Tinkoff-Saxo Team:

Ich habe den Tacx NEO während der Tour de France beim Aufwärmen und Ausfahren verwendet. Er ist definitiv der perfekte Trainer: sehr kompatibel, geräuschfrei, wartungsfrei und vor allem absolut leistungsstark und präzise..“

 

Bei der Konzeption des NEO war das Ziel nichts Geringeres als die Entwicklung des perfekten Trainers. Sein Arbeitsprinzip ist eine Weltinnovation, die einen neuen Standard für das Indoor-Cycling setzt. In dem Permanentmagnetmotor rotieren 32 Neodymmagneten um 30 Spulen. Die Magneten befinden sich auf einer Stahlplatte, die direkt mit der Kassette des Fahrrads verbunden ist. Je größer die Stromstärke in den Spulen ist, desto stärker sind die Magnetkraft und die Bremsleistung. Es gibt also keine mechanische Übersetzung, die Ihren Kraftfluss stört.

Durch diesen außergewöhnlichen Aufbau geht der Energieverlust beim Training gegen Null. Bis zu 2.000 Watt können erzeugt werden, die wiederum ein ausreichendes Drehmoment erzeugen. So ist selbst bei geringer Geschwindigkeit ein hoher Widerstand und damit eine präzise Simulation von Berganstiegen möglich. Dass dieses realistische Straßengefühl für jeden Fahrer und bei jeder Steigung erreicht wird, ist auch der variablen Trägheitskontrolle zu verdanken: Der NEO ist mit einem virtuellen Schwungrad ausgestattet. Dieses überwacht Ihre Bewegungen kontinuierlich, um vorauszusagen, was als nächstes geschieht, und sich in Millisekunden an Änderungen Ihrer Fahrweise anzupassen. Dazu greift der NEO auf ein neues Messsystem zurück: die „FAST-Technologie“. Mit ihrer Hilfe simuliert der NEO Trägheitseffekte realistisch und genau auf Ihre Anforderungen abgestimmt. 

Weitere Beiträge