Training für Einsteiger - Vorgestellt: die neue M-Serie von SUUNTO

Triathlon Magazin: Pulsuhren für Triathlon

Der Puls ist nicht nur bei sportlicher Belastung eine individuelle Angelegenheit, so bringt es eben garnichts, mit seinem Laufpartner den Puls zu vergleichen. Der Vergleich der Herzfrequenz führt bei vielen Anfängern und den weniger Informierten häufig zu Irritation und Unsicherheit.

Pulsfrequenz

Die Pulsfrequenz ist eine hervorragende Kenngröße, wie es dem Körper geht. Jedoch hat der Maximalpuls keinerlei Aussagekraft über das Leistungsvermögen. Viel wichtiger ist die Betrachtung der Pumpleistung des Herzens. So kann zum Beispiel ein Herz mit 160 Schlägen pro Minute genau so viel Blut transportieren wie ein Herz mit 200 Schlägen. Woran das liegt? Am Herzvolumen. Je größer das Herz ist, desto mehr kann es pumpen. Durch ein richtig dosiertes Training verbessert sich die Ökonomie des Herz-Kreislaufsystems und die Pumpleistung des Herzens.

Die meisten hochwertigen Pulsmesser besitzen Funktionen, die dem Triathleten auf Basis von Alter, Geschlecht, Körpergröße und Aktivitätsniveau und den in den verschiedenen Belastungsstufen gemessenen Pulswerten bestimmte Trainingsbereiche vorschlagen. Die Genauigkeit dieser Angaben ist für Sportler in den Trainingsanfängen sicherlich ausreichend. Bei nachlassender Verbesserung des Trainingseffekts stoßen Fortgeschrittene dagegen bei der reinen Berechnung an ihre Grenzen. Abhilfe schafft hier eine Leistungsdiagnostik.

Leistungsdiagnostik

Das Resultat einer Leistungsdiagnostik gibt dem Athleten Auskunft darüber, wie er zur Erreichung seines Ziels am effektivsten trainieren sollte. Das Training dann über die Parameter Geschwindigkeit (km/h), Krafteinsatz (Watt), Belastungszeit in Kombination mit der Herzfrequenz gesteuert.

Pulsuhren sind aber besonders wichtig, um Pulsschwankungen festzustellen. Was ist, wenn der gemessene Puls bei leichtem Training ungewöhnlich hoch ist? Nach einer längeren Trainingspause zeigt dies lediglich den Trainingsrückstand und dass die Trainingsintensität zu hoch (für den Moment) ist.
Jedoch kann ein erhöhter Puls auch für Übertraining oder einem Körpersignal für eine mitgeschleppte Krankheit sein. Diese Erkenntnis schützt dann vor falschem Training und eine Pause bzw. der Weg zum Arzt sollte angestrebt werden.

Um von den Vorteilen der Pulsmessung zu profitieren, bedarf es lediglich einer guten Pulsuhr mit Brustgurt, und da hat gerade für den Einstieg die Firma Suunto neue modische Herzfrequenzmonitore auf den Markt gebracht.

Neue M-Serie von SUUNTO

Die neue M-Serie bietet sowohl für Männer als auch für Frauen ideale Produkte, um ihre Fitness zu verbessern. Herzfrequenz und Kalorienverbrauch werden in Echtzeit kontrolliert und die Pulsuhren sind nach Bedarf mit sportartspezifischen "PODs" erweitert werden: Foot POD, Bike POD, GPS POD, Cadence POD.

Die vier Modelle der M-Serie variieren nicht nur farblich. Auch die Funktionen sind von Modell zu Modell verschieden: Die M1 und die M2 sind optimal für Einsteiger: Sie zeigen die Herzfrequenz und den Kalorienverbrauch in Echtzeit an. Außerdem ist ein automatischer Wechsel zwischen drei unterschiedlichen Herzfrequenzzonen je nach persönlichem Tagesziel möglich. Die [amazon B003SX0OJS inline] verfügt zusätzlich über den SUUNTO Dual Comfort Belt.

Bei der [amazon B003SX0OK2 inline] stehen drei persönliche Ziele zur Auswahl, ein Eingangs-Fitnesstest und eine Echtzeit-Anleitung während des Workouts. Hinzu kommt die Besonderheit, dass das Trainingsprogramm der nächsten sieben Tage angezeigt wird. Auch bei diesem Modell ist der Dual Comfort Belt dabei. Mit der [amazon B003SX0OK2 inline] ist ein Datentransfer auf www.movescount.com, der neuen Online Sports Community, mit dem SUUNTO-Movestick möglich.

Das Topmodell der Serie ist die M5. Sie ist mit allen Merkmalen der M4 ausgestattet, doch zusätzlich ist auch ein Download spezieller Trainingsprogramme von Movescount.com möglich. Nach dem Training ist die empfohlene Regenerationszeit auf dem Display zu sehen.

Zu den Hauptmerkmalen der neuen M-Serie zählen:
•    Erstellung eines persönlichen Trainingsprogramms, das sich automatisch anpasst Drei Ziele zur Auswahl: Verbesserung der Fitness, Gewichtskontrolle, freies Training
•    Empfehlung eines Workouts für den Tag Wird jeweils morgens auf dem Display angezeigt, auf Basis eines 7-Tage-Programms
•    Live-Anleitung während des Workouts Empfehlung zur Intensitätsteigerung bzw. -reduzierung sowie zur Regenerationszeit
•    Zusammenfassung der vorherigen Trainingsleistungen Inklusive motivierenden Anzeigen
•    Leichte Anwendung Drei Tasten, großes und übersichtliches Display, neun Sprachoptionen

 

Weitere Beiträge