Aussergewöhnliche Triathlon Rennen

auf der Suche nach Abenteuer und Spass

Triathlon Magazin: Motivation und Ziele

Ein Triathlon ist nicht gleich Triathlon, so ist zwar das Wasser bei allen Rennen das Schwimmen flach, doch allein schon beim Schwimmerlebnis ob im Fluß, im See oder im Meer gestartet wird, kann unterschiedlicher und abenteuerlicher nicht sein. Die Anforderungen auf dem Rad, ob Mountainbike, Crosser oder Triathlon Zeitfahrmaschine sind unterschiedlich und aufregend. Der abschliessende Lauf kann jedoch noch ein mal einen drauf setzen, ob flache Küstenstraße, trailiger Lauf oder Berglauf - hier lockt das Adventure.

Wir stellen ein mal ein paar abenteuerliche Rennen im Triathlon zusammen. 

Norseman

In Norwegen wird beim legendären Norseman in der Früh von einem Schiff aus in die kalte See gesprungen, das ist aufregend und die erste Mutprobe vor dem Rennen. Der Zuspruch für diese Veranstaltung wächst, alleine in 2017 haben sich 3650 Athleten aus 80 Nationen für die Teilnahme registriert, wobei letztlich nur 305 eine Zusage erhalten und letztlich etwa 25o beim Rennen antreten werden. 

Austria eXtreme Triathlon

Eine Herausforderung mit dem speziellen Etwas - in Österreich?! Ein langer Tag der in den Flussauen südlich von Graz beginnt und in das alpine Gelände des Dachsteins führt. Um 4:30 startet das 3,8 km Flussschwimmen in die noch dunkle und kalte Mur. Danach steht der 186 km lange Ritt auf dem Rad an, es warten 3900 Höhenmeter. Schließlich geht es zum Laufen und die 44 km Bergatmosphäre mit 1900 Höhenmeter erwarten die Athleten. Eine gewaltige Kulisse, atemberaubende Natur, das Ausloten von Grenzen und letztlich das Erleben eines außergewöhnlichen Tages mit einem Supporter.

Schweiz 

Die Schweiz lockt gleich mit 2 besonderen Abenteuern auf: zum einen wird am beschaulichen Lago Maggiore der Swissman XTreme ausgetragen, der nach dem Schwimmen zur Fahrt über einige Pässe einlädt. Der anschliessende Lauf wird wie üblich bei den Abenteuern mit einem Supporter bestritten. 

Das flacheste am Inferno Triathlon ist wohl das Schwimmen, sonst geht es darum, die Distanzen auf dem Renn- und MTB-Rad und dem Laufen mit den Höhenmetern zu bewältigen. Der INFERNO Triathlon ist mit 5500 Steigungsmetern einer der härtesten der Welt und wird bereits jetzt zu den Klassikern gezählt. Das unvergleichliche Naturerlebnis in der einmaligen Bergwelt des Berner Oberlandes und die familiäre Stimmung machen den INFERNO zu einem der eindrücklichsten Wettkämpfe. 

Wind, Sand, Hitze und Berge

Die Rede ist vom Triathlon auf Lanzarote, die eigentlichen Werte des Rennens unterscheiden sich kaum von den der anderen Ironman Rennen, die Höhenmeter von über 2200 sind zwar beachtlich, aber nicht überragend. Jedoch ist es einer der härtestetn und vor allem mit der langsamsten Ironmans (hinter Kona), der den Athleten einiges an Kraft und Willen gegen die Naturgewalten abverlangt.  

XTerra Crosstriathlon Rennen

Es gibt gleich eine ganze Serie von Abenteuerrennen, die immer eine spannende Strecke garantieren - es ist die Crosstriathlon Serie XTerra gemeint, welche mit den unterschiedlichsten Pisten und aussergewöhnlichen Orten locken. Der Abschluss dieser Serie bildet die jährlich ausgetragene WM auf Maui.

XTerra Sardinien - Die Radstrecke ist anspruchsvoll mit teilweise auch sandigen Passagen. Die Laufstrecke mit 2 Runden a 5 km ist entlang des Strandes von Cala Ginepro und Biderosa auf schmalen trails. XTerra Xonrupt - der Klassiker in den Vogesen, wo sich die Weltelite zum Mountainbiken auf sehr anspruchsvollem Kurs und Traillaufen verabredet. 

Knockout-Triathlon Tri Islands

Ein recht verrückter Triathlon auf der Insel Amrum - es geht rund 2,5 Kilometer durch das offene Meer nach Föhr. Nach 40 Kilometern Radstrecke über abwechslungsreiches Terrain bringen dich 12-Mann-Boote zur finalen Laufentscheidung nach Sylt. Besser, du bist vorne mit dabei. Denn der natürliche Knockout-Modus durch die Tide wird verhindern, dass es alle Teilnehmer nach Sylt schaffen.

 

Bilder zum Beitrag

(c) Kyle-Meyr

Norsemen - Schwimmstart der Extraklasse

(c) Kyle-Meyr

(c) Agurtxane-Concellon

Norseman - kühler Norden - einsame Strecken

(c) Agurtxane-Concellon

Austria eXtreme

Darf's ein bisschen höher sein? gewaltige Kulisse, atemberaubende Natur, das Ausloten deiner Grenzen

Austria eXtreme

Inferno Triathlon - erst Alpenpässe

dann Mountainbike

Alter scheint keine Rolle zu spielen - nach 27 Triathlon Langdistanzen nun mit über 60 auf XTerra Rennen zu hause

XTerra Veranstaltungen im Weltnetzwerk

die XTerra Weltmeisterschaft findet auf Maui statt

Veranstaltungen zum Beitrag

Weitere Beiträge