Triathlon Magazin: Schwimmen

Schwimmen ist eine Disziplin, an der immer an der Technik gefeilt werden kann

Beim Schwimmen kann ganzjährig an der Technik gefeilt werden und eine breite Auswahl an Schwimmübungen (Drills) lockern das Training auf. In diesem Themenspezial "Schwimmen für Triathleten" werden Anregungen zum Schwimmtraining gegeben - Übungen zur Verbesserung der Wasserlage, Übungen zur Steigerung der Armzugs und -Druck oder auch einfache Übungen für die Optimierung des Beinschlags. 

DRILL: Nach Unten gerichtete Schwimmlage

Ziel der Übung

  • Erreichen einer nach unten gerichtete Schwimmlage.
  • Entwickeln des Verständnis, die Schwimmlage zu ändern.
  • Vermeiden von Widerstand.

Durchführung

  • Schritt 1: Atme tief ein und treibe mit dem Gesicht nach unten im Wasser, wobei die Arme an den Seiten liegen. ​
  • Schritt 2: Beachte, dass die Brust und Oberkörper höher im Wasser liegen, während die Beine und der untere Körperbereich tiefer liegen. Obwohl dies die natürliche Wasserlage für die meisten Menschen ist, ist sie für das Schwimmen nicht vorteilhaft. Es ist, als ob man „bergauf“ schwimmen würde. Von dieser nach oben gerichteten Position aus stößt der Körper in sehr viel Wasser, wodurch Widerstand erzeugt wird. 
  • Schritt 3: Verwandel die Position in eine vorteilhaftere Schwimmlage, indem Du Deinen Brustkorb nach unten drückst und spürst, wie Hüften und Beine nach oben steigen.  
    Übe das Kippen nach vorn, bis Du in der Lage bist, eine nach unten gerichtete Schwimmlage zu erreichen und aufrechtzuerhalten. Hierbei handelt es sich um die optimale Körperposition für das Freistilschwimmen. 

Tipps und Tricks

? Wenn ich den Brustkorb nach unten drücke,
biegt sich mein Körper in der Mitte.

Spanne die Muskeln in der Körpermitte an, während Du die Rippen etwa 5 cm nach unten drückst.

? Mir geht schon nach einiger Zeit
die Luft aus.

Stell Dich einfach auf den Beckenboden und beginne erneut. Mach dies so oft wie nötig, bis Du in der Lage bist, eine positive Schwimmlage des Körpers zu erreichen.

?Obwohl ich mich bemühe, sinken
meine Beine noch immer ab!

Athleten mit niedrigem Körperfett- oder hohem Muskelanteil können Schwierigkeiten mit der Wasserlage haben. Gerade dafür ist es wichtig zu lernen, die Schwimmlage positiv zu beeinflussen. Möglicherweise musst Du zusätzlich einen leichten Beinschlag ausführen. Aber denke daran, dass der Zweck des Beinschlags nicht darin besteht, sich oben zu halten, sondern vorwärts zu treiben.


Die Übungen wurden von der Schwimmtrainerin Blythe Lucero im Buch [amazon 3898998053 inline] zusammengestellt. Das Werk beinhaltet eine Sammlung von weiteren effektiven Schwimmübungen, wobei zu jeder Übung (Drill) das Ziel klar definiert ist. Mit der schrittweisen Erläuterung der Schwimmübung und den Fotos der Bewegungsabläufe kann der Athlet sich genau auf den Kern der Übung konzentrieren und erhält mit den Feedback ­Tabellen eine gute Anleitung, um Probleme zu erkennen und Änderungen vorzunehmen.

Weitere Beiträge