Ironman Serie

IRONMAN Athlete's Choice Awards

(c) getty images / IRONMAN

IRONMAN Hamburg - Europas bestes IRONMAN Rennen 2017

(c) getty images / IRONMAN

Die Athleten haben gesprochen: Mehr als 55.000 Stimmen wurden im Rahmen der “IRONMAN Athlete's Choice Awards” weltweit abgegeben. Das Ergebnis aus deutscher Sicht ist erfreulich: Die erste Ausgabe des IRONMAN Hamburg wurde von den Athleten auf den 3. Platz in der Hauptkategorie “Overall Satisfaction” gewählt. Den ersten Platz sicherte sich der IRONMAN Maryland (USA), den zweiten Platz der IRONMAN Wisconsin (USA).

Beim ersten IRONMAN Hamburg starteten rund 2.500 Athleten, die zweite Ausgabe geht am 29. Juli 2018 über die Bühne. Sieger James Cunnama, der in Hamburg nur knapp (8:00:36) über der magischen Acht-Stunden-Marke blieb, fasste es am besten zusammen: “Hier in Hamburg machen mir schon alleine die Zuschauer und die Atmosphäre schnellere Beine.”

“Ein Platz auf dem Podium ist natürlich eine große Auszeichnung für unser Team, aber vor allem für Hamburg als Sportstadt. Die Zufriedenheit der Athleten und die tausenden Zuschauer entlang der Strecke sind das schönste Geschenk dafür, dass hier von allen Beteiligten großartige Arbeit geleistet wurde”, freut sich Björn Steinmetz, Geschäftsführer der IRONMAN Germany GmbH.

(c) getty images & IRONMAN

Ironman 70.3 Rügen Platz 2 in der Kategorie 'Overall Satisfaction'

(c) getty images & IRONMAN

Ganz überraschend kommt die Wertschätzung für die deutsche Qualität bei den Athleten allerdings nicht: Bereits im Vorjahr wurde der IRONMAN 70.3 Rügen zum weltbesten IRONMAN 70.3-Rennen gewählt. In diesem Jahr konnte sich der IRONMAN 70.3 Rügen den zweiten Platz in Europa in der Kategorie "Overall Satisfaction" sichern. 

Triathlon News vom: 21. Mar 2018
News aus:
News Kategorie: 

Veranstaltungen zum Beitrag