Ironman Serie

Ergebnisse Ironman Frankfurt 2013

Triathlon Langdistanz Deutschland Termine Triathlon Mitteldistanz Deutschland Termine Triathlon Kurzdistanz Deutschland Termine 

(c) Ironman

der Ironman Europa Champion 2013 heisst der Spanier Eneco Llanos

(c) Ironman

Der neue IRONMAN Europameister heißt Eneko Llanos. Der Spanier gewinnt im dritten Anlauf die Frankfurter Sparkasse IRONMAN European Championship 2013 in der Mainmetropole, nachdem er in 2008 und 2009 jeweils Vizeeuropameister wurde.  Nach starken Kampf wird Jan Raphael aus Hannover Zweiter vor dem Niederländer Bas Diederen. Bei den Frauen gewinnt Camilla Pedersen aus Dänemerk vor Jodie Swallow (GBR) und Kristin Möller aus Erlangen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen in Frankfurt setzte sich der als Geheimfavorit gehandelte Spanier Eneko Llanos in einem sehr stark besetzten Starterfeld in Frankfurt durch. Enrico kam als Zehnter aus dem Wasser und arbeitete sich weiter vor, beim Wechsel zur Marathonstrecke war er bereits Fünfter. Bei Kilometer 11 übernahm er die Führung, die er bis zum Ziel nicht mehr abgab und mit 7:59:58 Stunden knackte er zum ersten mal die  Acht-Stunden-Marke. Ein enorm starkes Rennen liefert Jan Raphael aus Hannover ab, der beim Marathon vom 15. Platz sich stetig nach vorne kämpfte, konnte jedoch aufgrund von Krämpfen nicht ganz zur Spitze aufschliessen und musste Enrico Llanos ziehen lassen. Trotz mehrfacher Gehpausen zog er sein Rennen durch und wurde mit 8:07:19 Zweiter. Überraschungsdritter wurde der Niederländer Bas Diederen, der mit dieser Platzierung in 8:12:07 den größten Erfolg seiner Triathlon-Karriere feiern kann. Titelverteidiger Marino Vanhoenacker aus Belgien, der die Radstrecke dominierte und teilweise mit über 5 Minuten Vorsprung anführte, musste dem hohen Tempo auf der Radstrecke Tribut zollen und wurde schließlich 21. Weltmeister Pete Jacobs fiel auf der Marathonstrecke bei Kilometer 30 aus gesundheitlichen Problemen aus der Spitzengruppe zurück und kam nicht unter die ersten Dreißig.

Auch bei den Frauen setzte sich die Geheimfavoritin durch. Dabei zeigte die 30jährige Dänin Camilla Pedersen eine glänzende Vorstellung, die sie Mitte der Marathonstrecke in Führung brachte. Sie kam als dritte Frau aus dem Wasser, wechselte als Zweite aufs Rad und siegte mit 8:56:01h knapp vor Jodie Swallow, die nach der Radstrecke mit 5:54 Minuten noch vorne gelegen hatte. Swallow, die eine sehr gute Schwimmerin und gute Radfahrerin ist, rettete ihren auf der Radstrecke erfahrenen Vorsprung vor der Dritten ins Ziel. Mit 8:58:43 h kam sie ebenfalls unter der magischen Neun-Stunden-Marke ins Ziel. Eine tolle Aufholjagd zeigte die dreifache IRONMAN Siegerin und gebürtige Gerarerin Kristin Möller. Mit 10:57 Minuten kam sie als 28ste Frau aus dem Wasser, um mit  23:26 Minuten Rückstand auf die Führende Swallow als 12te auf die Marathonstrecke zu wechseln. Die als starke Marathonläuferin bekannte Möller lief den Marathon ihres Lebens und kam mit einer Endzeit von 9:01:55 Stunden nur 5:54 Minuten nach der neuen Europameisterin ins Ziel. Die Vizeeuropameisterin Anja Beranek musste auf der Marathonstrecke aufgrund von Übelkeit aufgeben.

Ergebnisse Ironman Frankfurt 2013 PRO Top 10 Männer

01 Llanos, Eneko ESP 00:46:10 04:25:32 02:44:12 07:59:58
02 Raphael, Jan GER 00:46:12 04:25:41 02:51:21 08:07:19
03 Diederen, Bas NED 00:46:10 04:34:00 02:47:58 08:12:07
04 Zeebroek, Axel BEL 00:46:08 04:25:48 02:58:40 08:14:41
05 Böcherer, Andi GER 00:46:06 04:25:51 02:59:14 08:15:13
06 Ritter, Christian GER 00:46:01 04:34:04 02:52:06 08:16:30
07 Raelert, Michael GER 00:46:08 04:31:07 02:56:04 08:16:58
08 Kriat, Maxim RUS 00:48:09 04:36:46 02:49:20 08:18:10
09 Kienle, Sebastian GER 00:49:25 04:30:28 02:55:12 08:18:38
10 Dellow, David AUS 00:46:14 04:33:51 02:54:05 08:19:03

Ergebnisse Ironman Frankfurt 2013 PRO Top 10 Frauen

01 Pedersen, Camilla DEN 00:48:08 04:54:20 03:09:29 08:56:01
02 Swallow, Jodie GBR 00:46:09 04:50:36 03:17:40 08:58:43
03 Moeller, Kristin GER 00:57:06 05:03:10 02:57:13 09:01:55
04 Goos, Sofie BEL 00:51:28 04:59:53 03:11:57 09:07:43
05 Lyles, Elizabeth USA 00:53:18 05:10:04 03:01:56 09:09:44
06 Nyström, Eva SWE 00:57:51 04:58:55 03:10:43 09:11:47
07 Hufe, Mareen GER 00:55:06 04:55:23 03:17:02 09:12:24
08 Weerd, Mirjam NED 00:52:12 04:52:58 03:23:16 09:13:11
09 Sämmler, Daniela GER 00:51:29 05:02:37 03:16:32 09:14:51
10 Blatt, Susan GER 00:54:20 04:59:34 03:18:17 09:16:51
Triathlon News vom: 07. Jul 2013
News aus der Kategorie:
News Kategorie: 

Veranstaltungen zum Beitrag