Ironman Serie

Ergebnisse Ironman Zürich Schweiz 2012

Triathlon Langdistanz Deutschland Termine Triathlon Mitteldistanz Deutschland Termine Triathlon Kurzdistanz Deutschland Termine 

Ronnie Schildknecht stürzte auf einem rutschigen Zebrastreifen, was ihn jedoch nicht daran hinderte, einfach wieder aufs Rad zu steigen und weiterzufahren. Der Marathon stellte ihm während den ersten 15 Kilometern keine Schwierigkeiten. Danach schaffte er es zwar immer noch,schnell genug zu sein, um sich den ersten Podestplatz zu holen. Er hätte jedoch nicht viel schneller laufen können. VomWetter her war es eines der schlimmsten Rennen in seiner Karriere als Ironman-Wettkämpfer. „Schlimmer war nur nochder Ironman Zürich von 2008.“

Ergebnisse Ironman Zürich Schweiz 2012 Top 20 Männer

1 Schildknecht Ronnie 1 M SUI Finish 08:17:13
2 Van Berkel Jan 19 M SUI Finish 08:32:27
3 Hecht Mathias 2 M SUI Finish 08:42:08
4 Marques Sergio 3 M POR Finish 08:43:12
5 DeFilippis Scott 33 M USA Finish 08:46:42
6 Schifferle Mike 5 M SUI Finish 08:50:16
7 Delsaut Trevor 37 M FRA Finish 08:53:57
8 Wyss Rafael 21 M SUI Finish 08:54:33
9 Conrad Fabian 7 M GER Finish 08:57:50
10 Stutz Reto 1504 M SUI Finish 09:00:52
11 Wetzel Michael 40 M GER Finish 09:01:31
12 Mazzetta Gabriele 29 M ITA Finish 09:03:33
13 Brader Christian 39 M GER Finish 09:04:00
14 Fink Mario 35 M AUT Finish 09:08:11
15 Adell Reverter Antonio Joe 66 M ESP Finish 09:11:10
16 Boullier Adrien 224 M FRA Finish 09:11:45
17 Bieler Ueli 17 M SUI Finish 09:11:52
18 Woelfert Tobias 1681 M GER Finish 09:12:11
19 Schmidt Thomas 1401 M GER Finish 09:12:30
20 Oriet Gilian 1166 M SUI Finish 09:13:01

Trotz des schlechten Wetters hatten die Athleten den Ironman gut im Griff. Kleine Zwischenfälle aus Sicht der Topathleten gibt es immer. Simone Brändli etwa hatte Mühe beim Schwimmen und den Hagel auf der Radstrecke erschwerte ihr den Wettkampf. Jedoch gehörten diese Zwischenfälle zu den kleinen Problemen. Während den ganzen ersten 21 km des Marathons litt Brändli unter extremen Rückenschmerzen. Auch Mathias Hecht erzählt von üblichen Zwischenfällen wie Flaschenverlust, Einklemmung der Kette und fehlende Luft im Rad. Positiver griff Erika Csomor, Zürichs Gewinnerin der Frauen des diesjährigenIronman, die kleinen Zwischenfälle auf: der Hagel liess sie von den Muskelschmerzen ablenken und war dadurch fast sogar ein „Vorteil“. Den Marathon schaffte Csomor dank der Energie, die sie sich von den Zuschauern holte. „Ich bin sehr zufrieden mit meinem Sieg, nachdem ich lange immer nur den zweiten Platz erreichte.“ Jan Van Berkel war mit den möglichen Zwischenfällen sehr wohl vertraut: er hatte sich im Vorfeld schon einen Plan B ausgedacht, sollten bestimmte Fälle eintreten. „Problemen gehören wohl einfach zum Ironman dazu“, resümiert der Athlet nach dem Rennen.

Ergebnisse Ironman Zürich Schweiz 2012 Top 10 Frauen

1 Csomor Erika 42 F HUN Finish 09:20:16
2 Bayliss Bella 50 F GBR Finish 09:25:54
3 Brändli Simone 41 F SUI Finish 09:30:58
4 Rohrbach Regula 45 F SUI Finish 09:35:10
5 Grossrieder Monique 648 F SUI Finish 09:55:40
6 Tesar Barbara 47 F AUT Finish 09:58:26
7 Grohmann Katharina 1719 F GER Finish 10:00:22
8 Jones Stephanie 44 F USA Finish 10:04:55
9 Weber Simone 1647 F SUI Finish 10:09:36
10 Kusch Anna 890 F GER Finish 10:09:53

Die Organisatoren sprechen von einem bisher guten Wettkampf-Wochenende mit 1600 Athletinnen und Athleten am Start, sowie knapp 50‘000 Fans an der  Strecke und auf derLandiwiese. Nico Aeschimann, Renndirektor: „Trotz teils prekären Wetterverhältnissen gab es bisher kaum nennenswerte Zwischenfälle von unsere Seite; wir gratulieren den Siegerinnen und Siegern recht herzlich, unterstützen aber die anderen Athleten, die weiterhin auf der Strecke kämpfen, bis zur Finsih Line.“

Triathlon News vom: 15. Jul 2012
News aus der Kategorie:
News Kategorie: 

Veranstaltungen zum Beitrag