Ironman Serie

Andreas Raelert sichert sein Hawaii-Ticket

Triathlon Langdistanz Deutschland Termine Triathlon Mitteldistanz Deutschland Termine Triathlon Kurzdistanz Deutschland Termine 

Besonders leicht mag es Andreas Raelert wohl beim Ironman Regensburg nicht gefallen sein, deutlich langsamer auf der Strecke unterwegs zu sein. Doch er hatte bereits vorab die Langsamkeit für einen guten Zweck entdeckt und wollte sich gleichzeitig damit auch sein Ticket für die Weltmeisterschaft auf Hawaii sichern. Die Müdigkeit vom Rekordrennen in Roth steckte ihm noch in den Knochen und mit Blick auf Hawaii wusste sich Andreas Raelert aufgrund einer leichten Sprunggelenksverletzung bei seinem Pflichtstart für die Qualifikation zu schonen und kein unnötiges Risiko einzugehen. Er musste lediglich das Ziel erreichen und nutzte diese Möglichkeit daher für eine sportlich caritative Geste, denn für jeden Athleten, der vor ihm das Ziel erreichte, möchte der Vize-Weltmeister, gemeinsam mit Bruder Michael sowie seinen Partnern, einen Betrag von bis zu 20 Euro für einen guten Zweck zu spenden.

Andreas Raelert war dann beinahe zweieinhalb Stunden länger als sonst üblich unterwegs und wurde von den Zuschauern auf der Strecke begeistert angefeuert. Seine ganz persönliche Aktion war jedoch am Ende ein voller Erfolg, auch ohne Weltbestzeit und Sieg. Ein Gewinn war es auf jeden Fall für den Empfänger der Spende. Im Ziel blieb die Zeit für den 34-Jährigen aus Rostock schließlich bei 10:21:05 Stunden stehen, was den 332. Platz in der Gesamtwertung bedeutete.

Triathlon News vom: 11. Aug 2011
News aus der Kategorie:
News Kategorie: 

Veranstaltungen zum Beitrag