Ironman Serie

Ironman Hawaii 2013 Kona Ergebnisse

Triathlon Langdistanz Deutschland Termine Triathlon Mitteldistanz Deutschland Termine Triathlon Kurzdistanz Deutschland Termine 

Die weltbesten Triathleten treffen sich zum Finale der 35. Ironman Championchip auf Hawaii 2013.  Beim Schwimmen steigen innerhalb von 30 Sekunden 25 Männer aus dem Meer, darunter Faris Al-Sultan, Timo Bracht, Christian Ritter. Andreas Raelert und Sebastian Kienle haben 2 Minuten Abstand, dahinter Jan Raphael und Horst Reichel. Bei den Frauen: Gleichauf mit der Schwimmzeit von Caroline Steffen zeigen auch die britischen Athletinnen Rachel Joyce und Leanda Cave eine starke Schwimmleistung.

Auf dem Rad zeigt Andrew Starykowicz eine starke Leistung, nach 45 Meilen ist er knapp 2,5 Minuten vor Kienle und Van Lierde. Bei Meile 30 zeigt sich auch eine starke Amerikanerin Amanda Stevens mit 2 Mintuen Vorsprung vor Meredith Kessler und Caroline Steffen.

Aus deutscher Sicht sehr schade, Andreas Raelert steigt mit Problemen aus dem Rennen aus. An der Spitze beim Rad wechseln sich Starykowicz und McKenzie ab, letztlich zieht Starykowicz mit super Radsplit in die erste Wechselzone. Der Radrekord von Normann Stadler aus 2006 hat aber weiter Bestand. Sebastian Kienle sieht hoch konzentriert beim Wechsel auf das Laufen, sein Rückstand: 3:53. Knapp dahinter Van Lierde (+4:13). Mit über 18 Minuten auf der Laufstrecke Rückstand gehen Pete Jacobs und Craig Alexander zusammen auf die Laufstrecke.

An der Spitze beim Laufen tut sich was: Sebastian Kienle bei Meile 10 mit 2:20 Minuten hinter Luke McKenzie. Frederik van Lierde ist mit 3:07 Minuten zurück. Luke McKenzie läuft souverän. Bei Meile 15 beträgt sein Vorsprung 2:06 auf Frederik van Lierde, Sebastian Kienle ist 3:18 zurück.  Führungswechsel bei Meile 17, Frederik van Lierde überholt Luke McKenzie.

Die australische Siegesserie ist gebrochen, Frederik van Lierde (BEL) wird mit 8:12:29 Stunden Ironman Weltmeister 2013 auf Hawaii. Der 2. Platz geht an Luke McKenzie, gefolgt von einem deutscher Erfolg: Sebastian Kienle erarbeitet sich den 3. Platz beim IRONMAN World Championship 2013! 


Ironman Hawaii 2013 Ergebnisse Pro Men Top 15 

01 8:12:29 Frederik Van Lierde BEL 
02 8:15:19 Luke McKenzie AUS 
03 8:19:24 Sebastian Kienle GER 
04 8:21:46 James Cunnama ZAF 
05 8:22:25 Tim O'Donnell USA 
06 8:23:43 Ivan Rana ESP 
07 8:24:09 Tyler Butterfield BMU 
08 8:25:38 Bart Aernouts BEL 
09 8:26:32 Timo Bracht GER 
10 8:31:13 Faris Al-Sultan GER 
11 8:32:04 Eneko Llanos ESP 
12 8:33:12 Cyril Viennot FRA 
13 8:34:59 Igor Amorelli BRA 
14 8:35:23 Christian Ritter GER 
15 8:36:25 Ben Hoffman USA

Rachel Joyce hat mit 4:55 h den schnellsten Radsplit bei den Frauen, Steffen mit 2,5 min Abstand dahinter.  Schade für die deutschen Hoffnungen, Sonja Tajsich fällt aus dem Rennen. Mirinda Carfrae auf Platz vier führt eine rasante Aufholjagt, sie hat Caroline Steffen passiert und fliegt nun an Michelle Vesterby heran.

Caroline Steffen hat anscheinden Probleme mit ihrem Magen, sie muss anhalten und fällt auf Platz sechs zurück. Auch hier der Führungswechsel bei Meile 15 - Mirinda Carfrae überholt Rachel Joyce! Mirinda Carfrae führt bei Meile 19 mit 1:18 auf Rachel Joyce. 

Die Australierin Mirinda Carfrae holt sich auf Hawaii mit einer Wahnsinnszeit von 8:52:14 Stunden nach 2010 ihren zweiten Titel. Mit einem Laufsplit von 2:50:35 h verbesserte sie ihren eigene Marathon-Bestzeit um fast 2 Minuten. Mirinda Carefree kann aber noch mehr stolz sein, sie verbessert den Streckenrekord der viermaligen Siegerin Chrissie Wellington von 2009.

Ironman Hawaii 2013 Ergebnisse Pro Women Top 10 

01 8:52:14 Mirinda Carfrae AUS 
02 8:57:28 Rachel Joyce GBR 
03 9:03:35 Liz Blatchford GBR 
04 9:04:34 Yvonne Van Vlerken NED 
05 9:09:09 Caroline Steffen SUI 
06 9:10:12 Caitlin Snow USA 
07 9:10:19 Meredith Kessler USA 
08 9:11:13 Michelle Vesterby DNK 
09 9:14:47 Gina Crawford NZL 
10 9:17:22 Linsey Corbin USA
Triathlon News vom: 13. Oct 2013
News aus der Kategorie:
News Kategorie: 

Veranstaltungen zum Beitrag