Produktnews

SQlab Sattel 602 active DS

Triathlon Langdistanz Deutschland Termine Triathlon Mitteldistanz Deutschland Termine Triathlon Kurzdistanz Deutschland Termine 

Seit über zwölf Jahren ist das Entwickler-Team von SQlab auf der Suche nach der perfekten Sattelform. Unter Leitung des Urologen und Extrembikers Dr. Stefan Staudte sowie des Wirbelsäulenspezialisten Dr. Markus Knöringer wurden systematisch die klassische Stufenform und das Sattelbreitenkonzept der SQlab Sättel entwickelt. Die Stufe im Sattel verlagert den Druck auf die Sitzknochen und entlastet dabei die empfindlichen Stellen im Damm- und Genitalbereich. Das vermeidet Schmerz- und Taubheitsgefühle.

Mit dem 602 active DS Sattel hat SQlab jetzt die bewährte Stufensattelform für den Einsatz auf dem Trekking- und Tourenrad weiterentwickelt – aus einer Stufe werden zwei. Durch die leicht nach vorne gebeugte Sitzposition kommen, neben den Sitzknochen, zusätzlich die Schambeine leicht zur Auflage. Die Form schafft eine zweite Auflagefläche. So verteilt sich der Druck beim Fahrradfahren noch besser auf die knöcherne Struktur des Beckens – nämlich auf die Sitzknochen und die Schambeine 

gleichermaßen. Durch die zweite, tiefer liegende Stufe passt sich der Sattel bei vielen Radlern ergonomisch noch besser an die Beckenanatomie an.

Neben dieser zusätzlichen Ebene bietet der 602 active DS die gewohnten Stärken seines Vorgängers. Das SQlab active-System ermöglicht eine leichte seitliche Auf- und Abbewegung des Beckens. Dadurch wird die Trittbewegung runder und die Gefahr von Beschwerden in den Bandscheiben, dem Becken und der Hüfte reduziert. Da der perfekte Sattel zur individuellen Anatomie passen muss, bietet SQlab den 602 active DS in drei verschiedenen Breiten an (14, 15 und 16 cm). 

Triathlon News vom: 10. Nov 2014
News aus der Kategorie:
News Kategorie: